Saturday, January 21, 2017

E 19 der DB

Decided to put my E 19 / 119 of the DB on the tracks again. Beautiful runner and super smooth.


You can see the prototype in the same green livery at Ulrich Budde's Bundesbahnzeit website here. That picture was taken in Nuremberg in 1966.



Saturday, January 14, 2017

Feeding heavy industries in Duisburg

While coal required to power the steelworks was domestic, mined from the depths of the Ruhr Valley, iron ore was often imported and brought to the world's largest inland port of Duisburg by barge.

Family painting showing steelworks along the Rhein in Duisburg ca 1920s/30s

Here a view from above. Of course things have changed...

And below a short documentary about a load ore arriving from Sweden on a barge, the barge being unloaded and then reloaded with Ruhr coal for some other place. Includes a little railroad related activity such as a coal car being unloaded...



Diese Dokumentation gehört zu den seltenen Filmdokumenten, die eine längst zu Ende gegangene Epoche besonders interessant wiedergeben. Der Film zeigt den Duisburger Hafen in den 50er Jahren mit den seinerzeit eingesetzten Schiffen und Verladegeräten. Die Geräte, die vor einer Verschrottung verschont blieben, stehen heute als technische Denkmäler in den Hafenanlagen und können bei einer Rundfahrt durch den größten europäischen Binnenhafen bestaunt werden.

Saturday, October 22, 2016

Die Bahn im Jahre 1958

Die Bahn im Jahre 1958: In großen Zügen - Eine Studie über die arme, reiche Bundesbahn
The DB in 1958: A study in broad strokes about the poor, rich Bundesbahn

Video in German, but well worth watching
Eine Dokumentation über die Deutsche Bundesbahn in den 50er Jahren, kurz nachdem der Trans Europ Express auf die Schiene gebracht wurde. Setzt das Staatsunternehmen wirklich alle technischen Möglichkeiten der zeit ein und kann der Spagat zwischen der Verantwortung und den Beschränkungen des Staatsunternehmens und gleichzeitigem wirtschaftlichem Handeln gelingen?

Deutsche Fernsehgeschichte auf YouTube abonnieren: https://goo.gl/UavXv3

33000 Züge der Bundesbahn verkehren tagtäglich und würde man alle Güterwagons zusammenkoppeln, käme eine Strecke von Hamburg nach Frankfurt zustande. Damit ist die Deutsche Bundesbahn das größte Verkehrsunternehmer der Welt und der Kreislauf der deutschen Wirtschaft. Seit Jahren schreibt dieses Mammutunternehmen rote Zahlen, die einen meinen, es läge an der gemeinwirtschaftlichen Aufgabe, die anderen sehen die Gründe in der behördlichen Struktur des Unternehmens und am zum Teil widersprüchlichen Bundesbahngesetz.

Sunday, October 2, 2016